Aktuelles

Neue Bestleistung für Benjamin Struwe

Bei den Kreis-Mehrkampf Meisterschaften in Werne gingen am letzten Septemberwochenende bei mäßigem Wetter drei Rot-Weiß Unna Athleten erfolgreich an den Start. Benjamin Struwe verpasste im Hochsprung mit 1,60 m nur knapp seine persönliche Bestleistung. Im Gegenzug stieß er jedoch mit der 4 kg Kugel mit 10,36 Meter über seine Bestleistung hinaus. Im Weitsprung schaffte er es über 4,53 Meter und die 100 Meter lief er mit 13,48 Sekunden der Konkurrenz davon. Insgesamt schaffte er mit 1914 Punkten auch im Gesamtwettkampf eine neue persönliche Bestleistung und wurde mit Gold belohnt.

Im Dreikampf der W10 starteten gleich zwei RWU-Athletinnen. Maya Grams lief die 50 Meter in 8,14 Sekunden, mit dem Ball warf sie 22,50 Meter und in der Sprunggrube landete sie bei 3,64 Meter. Mit 1079 Punkten hieß das in der Gesamtwertung Platz zwei. Nilay Arslandemir, ebenfalls W10, konnte nicht ganz an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen. Mit 9,03 Sekunden im 50 Meter-Lauf, 17 Meter im Ballwurf und 3,07 Meter im Weitsprung gelang auber auch ihr eine solide Leistung.

Aufgrund der widrigen Wetterbedingungen waren jedoch alle Athleten mit ihren Leistungen zufrieden. Nach erfolgreicher Saison bereiten sich die Athletinnen und Athleten nun auf die Crossläufe vor.

Maya Grams holt Silber im Dreikampf

Beim Michaelissportfest am 22.9. in Werl, gingen in diesem Jahr gleich 4 Athleten vom RW-Unna an den Start. Bei den W10 Athletinnen verpaßte Maya Grams im Dreikampf nur knapp den ersten Platz und holte mit 1176 Punkten Silber. Im Sprint erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung mit 7,93 sec auf 50 m. Auch beim Wurf steigerte sie ihre Bestleistung auf 26 m. Im Weitsprung kam sie auf 3,90 m.

Nilay Arslandemir landete mit 901 Punkten im selben Wettkampf im Mittelfeld. Die 50 m lief sie in 8,91 sec, im Weitsprung übersprang sie 3,28 m und den Ball warf sie 18,50 m weit.

Bei den männlichen Kindern M9 starteten ebenfalls 2 Athleten im Dreikampf. Tom Rütten sprang mit 3,40 m eine neue persönliche Bestleistung. Die 50 m lief er in 9,12 sec und beim Ballwurf schaffte er 22 m. Insgesamt kam er mit den erzielten Leistungen auf 732 Punkte und erreichte Platz 6.

Eine gute Leistung schaffte auch Niklas Krude. Mit 591 Punkten reichte es für eine Urkunde für Platz 9. Im 50 m Sprint kam er auf 9,89 sec, im Weitsprung übersprang er die 2,72 m und mit 23 m schaffte er eine sehr gute Weite im Ballwurf.

RW-Unna Athleten auf Erfolgskurs beim Werfertag in Witten

Am letzten Augustsamstag war es wieder soweit, der DJK Blau-Weiß Annen richtete zum 11. Mal das Werfermeeting in Witten aus. Gleich zwei Rot-Weiß Unna Athleten nahmen erfolgreich teil.

In der Altersklasse M15 stellte Benjamin Struwe zweimal eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Speerwurf scheiterte er knapp an der 30 m Marke, warf sich jedoch mit guten 29,24 m auf den zweiten Platz. Mit der Kugel kam er auf 10,30 m. Auch dies bedeutete für den überaus erfolgreichen Athleten aus Unna eine neue persönliche Bestleistung und wurde mit Silber belohnt.

Mario Kilian trat in der Altersklasse M13 im Speerwurf gegen eine sehr starke Konkurrenz an. Aber auch er konnte seine persönliche Bestleistung auf gute 27,50 m verbessern. Dies führte ihn auf dem Treppchen immerhin auf Platz drei.

Das Hauptaugenmerk liegt nun auf den Vorbereitungen für die Mehrkampfmeisterschaften Ende September in Werne, wo auch RW Unna wieder mit mehreren Athleten an den Start gehen wird.

Rot-Weiß Unna Athletinnen erneut auf Erfolgskurs

Bei den Kreis Einzelmeisterschaften am 30.06. im Jahnstadion Kamen fuhren gleich zwei junge RWU Athletinnen trotz sommerlicher Hitze top Leistungen ein.

Maya Grams (W10) erzielte einen sehr guten ersten Platz und wurde zweimal Vizemeisterin. Im Weitsprung schaffte sie die 4 Meter-Marke, die Goldmedaille verpasste sie um gerade mal 3 cm. Auch im Hochsprung reichte es nur für Silber mit einer guten Leistung von 1,16 m. Beim 50 Meter-Sprint zeigte die ehrgeizige Athletin der Konkurrenz ihr volles Potential und lief mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,97 sec auf Platz eins. Auch Miriam Geitmann (W10) überzeugte mit tollen Leistungen. Die 50 Meter sprintete sie in 9,66 sec und im Weitsprung schaffte sie gute 3,50 m.

Auf einen Start beim 800 m Lauf wurde zum Wohl der Sportlerinnen aufgrund der extremen Temperaturen verzichtet.

RWU-Athleten gleich 5-mal Sieger beim Fronleichnamssportfest des TuS Bönen

In der Altersklasse W35 schaffte Tetyana Tyshchenko im Kugelstoßen mit der 4 kg Kugel eine hervorragende Weite von 10,66 m. Hierfür gab es den wohlverdienten Platz eins.

Auch bei den Männern U18 gab es einen Erfolg für einen RW-Unna Athleten. Jan Schaaf stieß die 5 kg Kugel auf 10,13 m und stieg somit aufs oberste Siegertreppchen. Im Speerwurf gab es einen 2. Platz für ihn für eine gute Weite von 35,08 m.

Benjamin Struwe (M14) verpasste mit der 4 kg Kugel die 10 Meter Marke um genau 1 cm, schaffte jedoch mit dem Speer eine sehr gute Weite von 27,27 m und im Hochsprung erreichte er bei nicht ganz idealen Bedingungen immerhin eine Höhe von 1,50 m. In allen drei Disziplinen wurde er mit Platz 1 belohnt.

Mario Kilian (M13) lief auf 75 m eine persönliche Bestleistung von 11,46 Sekunden. Im Weitsprung sprang er 3,58 m und im Hochsprung immerhin 1,25 m.

Bei den Jungen M9 gingen im 3-Kampf gleich 2 junge Nachwuchsathleten an den Start. Niklas Krude schaffte im 50 m Lauf 9,48 sec, im Weitsprung übersprang er 3,16 m und im Schlagballwurf warf er stolze 24,50 m. Tom Rütten lieferte ebenfalls sehr gute Leistungen. Die 50 m lief er in 8,81 sec, beim Weitsprung gab es gleich eine neue persönliche Bestleistung von 3,02 m und im Schlagballwurf kam er auf eine Weite von 28 m. In der Gesamtwertung gab es für Tom Platz 6 mit 789 Punkten, Niklas kam mit 629 Punkten auf Platz 13.

In der Altersklasse W10 gab es verdient Bronze für Miriam Geitmann im 800 m Lauf, die 50 m lief sie in 8,58 sec und im Weitsprung schaffte sie eine Weite von 3,16m. In der gleichen Altersklasse lief Jolina Krisch die 50 m in 9,97 sec. Im Weitsprung kam sie auf 2,85 m und im Hochsprung übersprang sie die 1,0 m.

Auch Teresa Kilian schaffte mit insgesamt 734 Punkten einen sehr guten Dreikampf in der Altersklasse W9. Auch für sie gab es im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung mit 3,02 m. Im 50 m Lauf kam sie auf 9,69 sec. Den Schlagball warf sie über 14 m.

Sponsoren & Partner

Social Media